Grischun - Cultura da bajegiar

alt_title_logo Kantonsbibliothek Graubünden
Chantun Grischun
Cantone dei Grigioni
Chasas signurilas e villas
enavos a la glista

Graues Haus oder Neues Gebäu*

Reichsgasse | 7000 Chur/Cuira/Coira
Das heutige Regierungsgebäude, erbaut 1751–52 von Johannes Grubenmann für Oberst Andreas von Salis-Soglio. Ungegliederter viergeschossiger Bau unter Walmdach mit lukarnenartigem Giebel an der Süd-Seite. Eingangsachse an der Schmalseite gegen die Reichsgasse durch säulengerahmtes Portal und Steinbalkon betont. Im 1. Stock Täferzimmer. In den Korridoren und den Zimmern des 2. Stocks Stuckdekoration. Grosser zweigeschossiger Saal mit reichem stuckiertem Gewölbe und venezianischem Leuchter; prunkvolles Zimmer mit bemaltem Täfer, Landschaften auf versilbertem Grund mit grüner Lüsterung gefasst.

(Kunstführer durch die Schweiz, Hg. Gesellschaft für Schweizerische Kunstgeschichte, Band 2, Bern 2005)

Literatur
Marcus Casutt, Diego Giovanoli, Ursula Jecklin: Das Neue Gebäu in Chur, Bündner Baudenkmäler, Nr. 1; Herausgegeben von der Denkmalpflege Graubünden, Chur 2010.